Schach in den Osterferien: Unsere Spieler in Werther und Kranenburg

08.04.2018 | In den vermeintlich schachfreien Osterferien waren ein paar unserer Vereinsmitglieder doch sehr fleißig am Schachbrett tätig:

In der ersten Ferienwoche fanden in Werther die 24. Werthaner Schloß Open statt. Zwar fehlten einige unserer üblichen Verdächtigen in der A-C Gruppe, dafür hielt Wolfgang Spaar die Lübbecker Fahne in der D-Gruppe oben. Mit 1 Sieg, 3 Remis und 1 Niederlage reihte er sich nach 5 Runden auf Platz 27 von 41 ein.

Jonas und Lennox in Werther

Jonas und Lennox in Werther

Bei den Jugend-Open kämpften Jonas Smetan und Lennox Koch um Ruhm und Ehre. Lennox erreicht mit 4 Siegen, 1 Remis und 2 Niederlagen Platz 14 von 60 Teilnehmern. Jonas Smetan folgte ihm mit ebenfalls 4 Siegen und 3 Niederlagen auf Platz 25!

In der zweiten Ferienwoche waren unsere Damen bei den NRW-Jugendeinzelmeisterschaften im Einsatz. Inga Schmidt und Michelle Hallmann hatten sich in ihren Altersklassen für die NRW-Meisterschaft qualifiziert.

Inga war zum ersten Mal in Kranenburg dabei und erkämpfte in 9 Runden an 5 Tagen 4 Siege. Michelle war als mehrfache Wiederholungstäterin dieses Mal das Schachglück nicht ganz hold. Sie musste sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit 3 Punkten aus 7 Runden begnügen.

Inga und Michelle bei den NRW-Meisterschaften in Kranenburg

Inga und Michelle bei den NRW-Meisterschaften in Kranenburg

Im Gegensatz zu Weltmeisterschaften und anderen Veranstaltungen haben Michelle und Inga jede Partie bis zu Ende gespielt, es gab kein einziges “weltmeisterliches” Remis.

Vielen Dank an unsere Spieler, daß sie uns weltweit so gut vertreten und diese Herausforderungen annehmen! Schön, daß sich immer wieder Spieler unseres Vereins für OWL und NRW und noch viel weiter qualifizieren …

Vielen Dank an die Eltern, Fahrer, Betreuer, Turnierausrichter, Rahmenprogrammgestalter, Köche und Beiköche, alle Helfer und alle, die ich jetzt noch vergessen habe …